Leser erwarten von ihrer Zeitung heute mehr als regionale und überregionale Informationen. Sie schätzen erweiterten, individuellen Service, zum Beispiel in Form von Lesertelefonaktionen zu aktuellen Themen. Wir liefern Ihnen kostenlos „schlüsselfertige“ Lesertelefonaktionen mit Experten, u.a. aus den Bereichen Gesundheit, Finanzen und Auto.
Mehr Informationen …

Aktuelle Aktionen

Lesertelefon am Donnerstag, 12. März 2020 von 15:00 bis 18:00 Uhr unter 0800 - 090 92 90 + Durchwahl

Aktiv bleiben - gesund älter werden
Wie erhalte ich Kraft und Beweglichkeit bis ins Alter?

Quelle: Livadur

Zu altern liegt in der Natur des Menschen. Genau genommen beginnt der Alterungsprozess mit dem Tag der Geburt. Doch spürbar wird das Altern erst, wenn der Körper etwa ab dem 30. Lebensjahr beginnt, Muskelmasse abzubauen und mehr Fett einzulagern. Mit den Jahren nehmen diese Prozesse an Geschwindigkeit zu. Ohne Sport verliert der Mensch bis zum 80. Lebensjahr rund 40 Prozent seiner Muskelmasse . Der Verlust bleibt nicht ohne Folgen: Knochen und Gelenke werden bei geringerer Muskelunterstützung mehr beansprucht und verschleißen schneller, Bewegungsmangel schadet dem Herz-Kreislauf-System und der Immunabwehr. Unter anderem steigt das Risiko für Arteriosklerose, Osteoporose und Diabetes, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mitteilt . Und nicht zuletzt bedeutet der Kraftverlust eine Beeinträchtigung der Koordination und Gleichgewichtsfähigkeit – das Sturzrisiko nimmt zu. Die gute Nachricht: Bewegung und Sport steuern dem Verlust der Muskelmasse wirkungsvoll entgegen. Denn auch im fortgeschrittenen Alter lassen sich Muskeln so trainieren, dass ihr Abbau verlangsamt oder sogar ein Muskelaufbau erzielt wird. Worauf es dabei ankommt, welches Training geeignet ist und welche Rolle Stoffwechsel und Ernährung spielen, dazu informieren Sport- und Ernährungsexperten am Lesertelefon. Mehr Informationen …